Aufbruchstimmung am Wurzleck?

In dieser Woche wurde ein kleiner Arbeitseinsatz am Wurzleck durchgeführt. Mit 2 Müllbeuteln bewaffnet ging man die einzelnen Parcours ab. Beim Einsammeln wurde auch gleich die Strecke mit inspiziert. Es lag allerlei Müll und Plastik am Wurzleck, welchen diesen Einsatz -schon längst überfällig- erforderte.

Man stellte auch gleich ein Mülleimer am Häuschen auf, um den Besuchern eine Möglichkeit zum Entsorgen des Mülls zu geben. Nichts desto trotz sollte man eigentlich sein produzierter Abfall wieder mitnehmen und Zuhause entsorgen. Egal ob es Plastik oder Ausscheidungen jeglicher Tierart sind.

Eines vorweg, das Wurzleckareal hat eine große Ausdehnung und wurde mit viel Liebe, Fleiß und Schweiß erbaut. Leider wurde schon seit längerem nichts mehr gemacht und die Anlage ist in einem schlechten und maroden Zustand. Viele Brettkonstruktionen sind auch nicht mehr zu befahren und gefährlich. Fahrspuren sind ausgewaschen und der Platz mit viel Laub zugeschneit. Also aktuell keine Augenweide für Downhill, Dual Slalom und Freeride Experten. Kurz und knapp, es gibt viel zu tun!

Wer sich eine aktive Teilnahme bei dieser Aktion – Auferstehung Wurzleck – vorstellen könnte, kann sich gerne an die 0177 603 8327 (Ralf Weber) wenden oder eine E-Mail an info@sg-nr.de senden.

Eure SG

Müll am Wurzleck
Wurzleck in Rotensol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.