Schee wars!

Bericht von Ralf Weber

Am vergangenen Freitag war es soweit. Ein sehr gut besuchtes AH Training mit Gästen aus Höfen. Ja genau, Gäste bei einem Training. Wie kann man so etwas in diesen Corona-Tagen ausführen und auch durchziehen. Die Antwort ist 3G+! Alle Spieler waren genesen, geimpft oder getestet (PCR). Nun aber Schluss mit der Aufwärmphase und zurück zum eigentlichen, schönen Teil dieses Berichtes. Es geht ums Fußball spielen.

Lange ist es her wo man sich bei der AH mit anderen Gegnern (Gegnern?) messen konnte. Aber zum Glück konnte man sich mit dem VFL Höfen auf ein gemeinsames Training verabreden. Ein Training bei der aktiven AH besteht zu 95% auf abspielen von jahrelangen trainierten Spielzügen in Echtzeit. Das bedeutet, man gibt auf dem Platz sein bestes und geht der Leidenschaft Fußball nach. Die restlichen 5% werden durch individuelles Aufwärmen gefüllt.

Man konnte an diesem Abend 3 Kleinfeldmannschaften aufstellen. Jedes Team spielte 2 aufeinander folgende Partien und danach konnte man etwas verschnaufen. Der in blau auflaufende VFL Höfen stellte eine gut durchgemischte Mannschaft auf das Feld. Es war alles vertreten. Von talentierten Technikern über schussgewaltigen und auch dynamisch agierenden Spielern. Aber das gleiche spielerische Potential steckt auch in der Mannschaft der SG Neusatz/Rotensol, mit vielleicht etwas mehr Erfahrung. Daher gab es an diesem Abend immer schöne ausgeglichene Begegnungen, wo bis zum Schluss um Sieg oder Niederlage gezaubert (nicht gekämpft) wurde. Für alle Anwesenden war schnell klar, jeder Spieler hat was auf dem Kasten, egal in welch einer Art und Weise.

Spannende und vor allem faire Spielminuten waren an diesem Abend geboten.  Die Fankurven beider Mannschaft wusste dies mit einstudierten Gesängen und viel Applaus zu huldigen. Wo sich vor allem der VFL Höfen als besseres Team präsentierte und die Halle zu einem Stadion wandelte.

Nach dem spielerischen Abend konnte man zum gemütlichen Teil übergehen. Beide Mannschaften konnten zusammen bei belegten Brötchen und a Bier über den Abend philosophieren. Auch wurden Statistiken des Trainings präsentiert, wo die Redaktion des Sportstudios in den Schatten stellt. Ein Dank an alle Spieler, Betreuer und Gäste für den sportlichen tollen Abend. Eine sehr willkommene Abwechslung in den andauernden Corona-Tagen und ein Beleg dafür, dass Mannschaftssport auch verbinden kann.  Von daher kann man hier den Begriff Gegner mit Fragezeichen wiedergeben.

Es war ein Abend unter Freunden und Gleichgesinnten!

KategorienAH